ARMAMDB - The Missions Database for OFP + ARMA + ARMA2 + OFP-DR
0
[ARMA] [CAMP] Whitewolf Kampagne 1.30
[ARMA] [CAMP] Whitewolf Kampagne 1.30

[ARMA] [CAMP] Whitewolf Kampagne 1.30
25.03.2009 von Stryker

Update 24.2.09:
Erneut wurde Operation White Wolf einem Update unterzogen.
Kleinere Bugs wurden behoben, u.a die Fehlermeldung wegen der Funknachrichten in der Mission Masbete

Nach einer langen ArmA/PC Spiel Pause, wollte ich eine Kampagne testen, wobei sofort die Whitewolf Campaign von BigFan aus dem Warteraum hervorstach. Da ich schon ein Fan seiner "Mafia Warz"-Mission war, war ich natürlich hocherfreut das sich hierfür noch kein Tester eingetragen hatte, da ich doch so gerne diese Kampagne testen wollte.
Aber nun zur Story, die ersteinmal sehr interessant klingt und mich zum testen bewegte.

Story:
1996 wurde die Insel von einer Terroristen Gruppen heimgesucht, die RACS versuchte diese unerwünschten Gäste zu vernichten.
Nachdem sich die US Armee einschaltete, war der Kampf beendet und die Terror-Führer lebten im Exil. 3 Jahre später, (1999). Einer von den Rebellen im Exil ist nun Bürgermeister der Stadt �Bagango�. Dieser baut insgeheim eine kleine Miliz auf, gedeckt durch eine Scheinfirma.

Da die Firma das Geschäft absichtlich schlecht führte, wurden die meisten Arbeiter entlassen, und da die Firma die größte in Nord-Sahrani ist, macht dies satte 50% der Bewohner aus.
Es kam wie es kommen musste, Unruhen suchten das Land heim.
Bei einer Demonstration schießt ein Zivilist mit einer Pistole Platzpatronen auf US Truppen - Diese können den Unterschied nicht erkennen und schießen zurück in die Menge. Viele Menschen sterben.

Dieser Augenblick wird von den Rebellen ausgenutzt, um den Präsidenten zu erschießen und die Macht zu übernehmen.
Die Zivilisten wissen nichts davon und machen für alles die US Armee und die heimischen Polizeitruppen verantwortlich, bis jetzt...

Aufbau:
Kurz vor den Unruhen setzt die Kampagne an. Man spielt einen Zivilisten, der in der Firma arbeitet, die später ihre Mitarbeiter entlässt um Unruhen aufzubauen.
Natürlich weiß man noch nichts davon und nach schön gestalteten Zwischensequenzen fährt man in der ersten Mission schnöde Lieferaufträge.
Ihr habt richtig gehört: Ihr müsst über ganz Nord Sahrani verteilt Dinge zu Konsumenten liefern, die diese dann abliefern. Zeitbeschleunigung? Negativ, bei den engen und kurvigen Straßen würde euch das nur um den nächsten Baum hängen.
Also müsst ihr in all der langsamen Realtime Zeit die Wegpunkte abfahren. Schneller ans Ziel kommen durch Abkürzungen? Wieder ein Negativ. Auch weil, wenn man z.B. mal eine Abkürzung fäht,und dann wieder auf den Hauptweg zurückkommt, der Gegenverkehr sich nicht bewegt. Warscheinlich weil ein Auslöser nicht aktiviert wurde.

Wirklich fast alle 300-400m kommt ein vollkommen unnötiger Wegpunkt, der mehr stört als er hilft, behindert er nämlich alternative Wege zu fahren und lässt einen nur den �einen Weg� fahren. Und so verkommt die Langatmige Fahrt in eine einzige Langweilertour.

Besonderheiten:
Aber es ist eine Kampagne und diese kann man nicht an einer Mission bewerten, also weiter gehts!
Nach schön gemachten Sequenzen die einen die Story in einer tollen Art und Weise erläutert gehts weiter. Schon in der dritten Mission, sucht man den örtlichen Waffenhändler auf.
Nach einer sehr langen Fahrt mit mehreren Wegpunkten (Die gesamte Kampagne kommt ein wenig linear daher) hat man schließlich den Treffpunkt erreicht.
Sich die Waffe selbst aussuchen? Leider nicht.
Auf einmal werdet ihr von der Polizei überrascht! Der Dealer schließt sich euch an und ihr versucht die anrückenden Polizeieinheiten mit einer Desert Eagle zu begrüßen.
Da sich diese Waffe als äußerst unpraktisch erweist, ist man auf der Suche nach einer neuen Waffe, natürlich findet man prompt eine in den Händen der Polizeieinheiten.
Schade: Die Addonwahl ist z.t. nicht sehr schön, hier wurde eine Schrotflinte gewählt, wo sich Kimme und Korn nicht benutzen lassen.
Da hätte man lieber andere Waffen genommen.
Nun zurück zur Mission. Nachdem ihr die Polizeieinheiten über den Bosporus geschickt habt, kommt auf einmal ein Helikopter runter. Aber wieso kommt dieser runter? Alle Polizeieinheiten wurden getötet, die Leichen liegen dort, und der Pilot entschließt sich runter zu gehen und auszusteigen um sich abschießen zu lassen?
Dies ist natürlich so gewollt, schließlich soll man ja mit den Helikopter entkommen.

Später werden die Missionen wesentlich besser und werden vor allem durch die packende Erzählweise/sequenzen und einfach das drumherrum entscheident aufgebessert.
Natürlich kommt es einen sehr linear vor, wenn man auf einer Straße fährt wo einen viele Autos entgegenkommen und man dann eine Ecke weiter keinen einzelnen Menschen mehr sieht.
Dies wird aber versucht mit Massen von Wegpunkten zu kaschieren, was zwar manchmal zur Spannung/Atmosphäre beiträgt, größtenteils aber einfach nur störend ist, hier wäre weniger mehr gewesen.
Trotzdem sind einige Missionen gut durchdacht, diese haben sogar einen hohen Wiederspielwert, aber die meisten sind Durchschnittsware ohne nennenswerte Höhepunkte.

+ interessante Story
+ viele gute Zwischensequenzen

- zu viele Wegpunkte zur Steuerung der Missionen
- Englische Texte verbesserungsbedürftig

Fazit:
�Trotz der linear vorkommenden Kampagne, ist sie doch sehr spannend erzählt. Würden die Missionen das Niveau der Zwischensequenzen erreichen, würde ich nicht mehr rauskommen aus dem Spielen aber auch sind sie größtenteils doch recht okay gemacht, einige sogar sehr schön."

Meinung des Testers:
Ich selbst mag die Kampagne und würde sie auf jeden Fall wieder spielen. Sie ist zwar nicht sehr realistisch, hat aber durchaus ihren Charme, und sie - und das ist das wichtigste - macht Spaß.


Autor der Mission: BigFan
Game: Armed Assault
benötigte Version: 1.08
Missionstyp: Zivilisten/Wiederstand
Insel: United Sahrani
Tageszeit: verschieden
Wetter: Sonnig
Intro: Ja
Outro: Ja, nur Outro Won
Cutscenes: Ja, einige
Overview: Ja
Briefing: Ja
Scripte / Fremdscripte: Vorhanden
Sprache(n) Text / Voices: Deutsch, Englisch
Soundtrack / Sprachsamples: Technomäßig (bei Version 1.10 entfernt)
Seite: Anfangs Zivilisten, dann (privater) Wiederstand
Spielertyp / Anzahl Spieler: 1
Waffengattung: Infanterie
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer

Addons:
- Queens Gambit

Addon-Pack:
- RHS Pistol Pack
- SWAT Units
- Shotgun Pack
http://whitewolf-kampagne.de/WhiteWolf/@WhiteWolf.zip

Testbericht geschrieben von: Stryker

Wertung:

Screenshots:
  Seitenanfang nach oben
Download-Infos
Grösse 178,3 MB
Downloads 2294
Datum 25.03.2009
Kommentare 5
Download empfehlen

Wertung ø 10,00
1 Stimme(n)
Download starten
Download starten

Downloadserver
whitewolf-kampagne.de


defekten Link melden


0
0

pkSecurityModule
copyright by ARMAMDB

erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © 2002 - 2003 by moonrise
english translation by ViscountPherget & OFPMDB